Die fünf Sprachen des Verzeihens

 

  • Warum verletzen wir unsere Partnerin/unseren Partner manchmal, obwohl wir es doch eigentlich gut mit ihr/ihm meinen?
  • Warum ärgern wir uns heute in der Partnerschaft über Dinge, die uns früher nicht gestört haben?
  • Warum kommt eine Entschuldigung bei dem anderen nicht an? Warum ist Verzeihen so schwer?

Um Fragen wie diese geht es in diesem Vortrag. Wer einige Regeln versteht und beachtet, kann verhindern, daß aus Unachtsamkeiten und kleinen Meinungsverschiedenheiten dauerhafte Verletzungen und schwerwiegende Konflikte werden, daß aus Liebe Gleichgültigkeit oder gar Haß wird. Diese gelten nicht nur für das Verzeihen in der Partnerschaft, sondern auch gegenüber anderen Menschen. An verschiedenen Beispielen können Interessierte für sich prüfen, welches die geeignete Sprache ist, mit der sie zum Verzeihen gelangen können.

 

Der Vortrag  wendet sich an:

 

  • Alle Menschen, die etwas über die förderliche Gestaltung von Beziehungen lernen möchten, ob in der eigenen Partnerschaft oder auch zu anderen.